Logo Heilpraktiker Hannes Kaufmann

Die Wahl des richtigen Mittels -
Materia medica

Nach der Repertorisation werden die Symptome des Kranken in der Materia medica mit den Symptomen des Arzneimittels verglichen. Oft werden dadurch, bis dahin nicht berücksichtigte Symptome des Kranken bestätigt oder es macht sich durch zu geringe Übereinstimmung die Überprüfung einer anderen, ähnlich gut passenden Arznei notwendig.
"Goldkörnchen", die deutlich für eine spezielle Arznei sprechen, sind vorrangig zu behandeln, auch wenn andere Symptome nicht genau zu passen scheinen. Oft klären sich diese Unschärfen im weiteren Verlauf.
Vor jeder Wiederholung ist genau zu prüfen, ob die vorher gewählte Arznei noch angezeigt ist. Halten akute Zustände unverändert länger als drei Tage an, ist grundsätzlich der Rat eines Fachmanns einzuholen.